Come and join RPG World. It's Magical.
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Partner
Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

Die neuesten Themen
» Cumins, Yukikos und Evangelines Haus
Do Aug 11, 2011 11:03 pm von Katie

» triple strength fish oil
Di Aug 02, 2011 5:25 pm von Gast

» лучшие гинекологические клиники
Mo Aug 01, 2011 6:23 am von Gast

» backlink checker backlinks service
So Jul 31, 2011 12:30 am von Gast

» Praxis
Mi Jul 13, 2011 10:30 pm von Firiell

» Der Höllenzirkus
Fr Jul 08, 2011 2:33 pm von miliki

» Spaaaaam-Theard
Fr Jul 01, 2011 1:59 pm von miliki

» Abwesendheitsthread
Fr Mai 13, 2011 10:58 pm von TukTuk

» Angelottes Balkon
Do Apr 28, 2011 11:28 am von miliki

Umfrage
Echt Jeden Monat eine Neuen Style!
Ja,ich finde die Idee gut.
50%
 50% [ 3 ]
Nein,das ist eine doofe Idee
17%
 17% [ 1 ]
öhm..wieso den?
33%
 33% [ 2 ]
Stimmen insgesamt : 6
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
KalenderKalender
Die aktivsten Beitragsschreiber
Katie
 
miliki
 
Firiell
 
Saby
 
Didi
 
Kyo
 
TukTuk
 
Shinichiro
 
leya
 
TakeshiX3
 
Player :)



Austausch | 
 

 Mystische Ruinen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 22
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Mystische Ruinen   Mi Aug 25, 2010 11:51 pm

Hier sind die Mystischen Ruinen die etwas weiter von Nara entfernt sind und irgendwo tief im Wald versteckt sind. Der riesige Steinplatz ist voller zum Teil mehr oder weniger gut erhaltenen Säulen, Steinwänden und Treppen. Sie werden Mystische Ruinen genannt, weil dieser Ort schon seit längerer Zeit von einer Mystischen Kraft umgeben ist und es seither nur noch wenige gibt die, die Ruinen finden können. Man erzählt sich aber viele Geschichten über sie, unter anderem das fast jede Nacht von den Ruinen aus, der schöne Gesang eines Mädchens zu hören ist. Man sagt auch, dass niemand mehr in der Lage ist, diesen Ort ohne die Hilfe dieses Mädchens, wieder zu verlassen.


Zuletzt von Firiell am Do Aug 26, 2010 5:01 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 22
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 3:05 pm

~Das mystische Wesen kommt an~ (Sorry ^^' aber ihren Namen werd ich nicht so einfach verraten xD)

Nach ihren täglichen Rundgängen und Beobachtungen durch die Städte und Bezirke, durch die sie unsichtbar und lautlos gewandert war, hatte sie sich wieder hier zu den Ruinen Teleportiert. Nahezu lautlos schwebte sie elegant durch die Luft. In der Mitte des riesigen Platzes hielt sie an und betrachtete die untergehende Sonne ohne das sich ihr Gesicht auch nur ein bisschen regte. Sie hob die Arme leicht an und schloss die Augen während sie ihre Brust etwas nach vorne streckte und ein leichter Wind zog auf der die Blätter der Bäume um die Ruinen herum zum rascheln brachte und ihre langen Haare nach vorne wehte. Sie atmete einmal tief die frische Luft ein und genoss die letzten Strahlen der Sonne. Sie hob die Arme ein wenig höher und der Wind wurde etwas stärker. Wieder atmete sie tief aber lautlos ein und ihre Arme sanken wieder langsam nach unten und so wie sie ihre Arme wieder sank, so wurde auch der Wind immer schwächer bis das rascheln der Blätter verstummte. Sie öffnete die Augen wieder und beobachtete wieder die untergehende Sonne. "Wenn die Höllenblume nur so schön währe wie dieser Sonnenuntergang.", sagte sie dann schließlich im neutralen Ton. Dann drehte sie sich um und sah auf die immer größer werdenden Schatten der Säulen. "Es wird Zeit...", sagte sie dann mit einer beruhigenden sanften Stimme und drehte sich dabei wieder zur Sonne, die nun fast untergegangen war. Langsam schwebte sie nach oben und setzte sich dann auf eine Säule. Sie winkelte ihre Hände so an, als ob sie etwas bestimmtes halten würde und schloss kurz die Augen. Im selben Moment darauf erschien eine weiße, mit silber verzierte kleine Harfe in ihren Händen. Sie öffnete ihre Augen wieder und begann auf ihr zu spielen. Die Klänge waren unbeschreiblich schön und die Seiten leuchteten wenn sie sie mit ihren Fingern berührte. Kurz darauf fing sie an dazu zu singen. "Glaauubt mir das ein Blick auf sie lohnt... sie ist schön... wunderschön...... zart... und blass wie der nächtliche Mond... sie ist klar und schön...."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saby
Co - Admin
Co - Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 387
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 21
Ort : in meinen träumen
Laune : is what you don't understand.

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 3:24 pm

pp: der Wald.

Akina wusste nichtmehr wo oben und unten war geschweige denn davon wohin sie ging, oder wie sie wieder zurückkam. Sie ließ sich auf den Boden sinken und keuchte. Es war vielleicht ein Klischee, aber akina hatte schon vor einiger Zeit zu rennen begonnen, sich hektisch umgesehen und zu weinen begonnen.
Und nun saß sie da, schwer atmend und total verheult.
Plötzlich hörte sie eine Harfe und eine wunderschöne Stimme die dazu sang. Sie riss den Kopf hoch und blickte in die Richtung aus der die Musik kam. Langsam stand sie wieder auf und ignorierte die Blätter und den Dreck der ihr auf der Kleidung klebte.
Sie schritt darauf zu und schon bald entdeckte sie einen runden Platz der mit Säulen gesäumt war. Akina stellte sich hinter eine Säule und beobachtete teils fasziniert und teils geschockt das Mädchen, dass da oben auf einer Säule saß - naja, sitzen ist fast eine Beleidigung, sie thronte beinahe dort oben. Ihre graziösen Finger strichen über die Saiten und ihre Lippen bewegten sich vormvollendet.
Akina vergaß für einen Moment ihre Eltern, ihre Sorgen und vergaß sogar sich selbst. Am liebsten würde sie sich mitten auf den Platz stellen und sich mit flinken und schnellen Bewegungen drehen und tanzen.
Akina trat hinter der Säule hervor und ging einen Schritt auf das Mädchen zu. Sie wollte warten, bis sie sie von selbst bemerkte. Sie wollte das Mädchen nicht unterbrechen, sie meinte, das wäre unhöflich.
Mit beinahe offenem Mund beobachtete sie wie das Mädchen spielte und sang, sang und spielte. Dabei bemerkte sie kaum, dass der Regen aufgehört hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sabys-little-big-world.blogspot.com/
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 22
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 3:37 pm

"...Ihhrr Gang ist geschmeidig und leis... seht sie gehn... seht sie gehn... innn ihr brennt ein Feuer so heiß... sie ist sanft und schön..... la lala la lalalaaa... laa lala... laa lala... la lala la lalalaaa... sie ist klar und schön..." Als sie aufhörte zu singen war die Sonne vollends untergegangen. Sie spielte noch die Melodie zu ende und schloss danach die Augen. Kurz drauf öffnete sie ihre Augen wieder und sah das Mädchen unten auf dem Platz an. Sie selbst hatte den Weg, als sie den Wind herbei rief, freigegeben damit dieses Mädchen die Ruinen finden konnte. Sie wusste längst das sie da war. Neutral und nicht sichtbar prüfend sah sie sie weiter an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saby
Co - Admin
Co - Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 387
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 21
Ort : in meinen träumen
Laune : is what you don't understand.

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 3:51 pm

"Du... Du singst schön." stellte Akina fest und lächelte schüchtern. Sie wusste nicht genau warum sie das sagte. Oder warum sie nicht einfach abhaute. Sie kratzte sich am Hinterkopf und überlegte was sie tun sollte. Sie machte auf dem Absatz kehrt und ging ein paar Schritte zurück in den Wald. jedoch hielt sie irgendwas davon ab ganz zu verschwinden. Sie drehte sich wieder zu dem merkwürdigen Mädchen um. "Was ... Was ist das eigentlich?" sie machte eine allumfassende Handbewegung, die die Säulen und den Runden platz einschloss. Das ganze wirkte auf Akina wie Stonehengde (oder so ähnlich. :D). Sie betrachtete das Mosaik auf dem Boden. Sie wusste nicht genau was es darstellte, aber das Muster war fasznierend.
Sie sah auf und betrachtete die Säulen, sie waren teils schon zerfallen, aber das machte dem Ganzen keinen Abbruch, das gab ihm den gewissen Charme. Diese Ruine war einfach ein Gesamtkunstwerk.
Akinas Blick schweifte wieder zu dem Mädchen, es sah nicht älter aus als elf oder zwölf, aber ihre Augen waren irgendwie zu wissend, zu einsichtig um die eines elfjährigen Mädchens zu sein.
Sie war kein normaler Mensch, dass hatte Akina schon im ersten Moment erkannt. Automatisch streckte sie ihre Fühler aus und versuchte irgendwelche Gedanken zu empfangen, aber da war nichts, außer einer unsichtbaren, rießen Mauer die dieses seltsame Mädchen umschloss und nichts raus oder reinließ. Wie ein hochsicherheitsgefängnis.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sabys-little-big-world.blogspot.com/
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 22
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 4:13 pm

Auf ihre erste Aussage gab sie ihr keine Antwort. Als sie wieder ging und kurz drauf wieder kam drehte sie sich dem Aufgehenden Mond zu ehe sie wieder zu ihr nach unten schaute als sie eine Frage stellte. Daraufhin lies sie ihre Harfe verschwinden und stellte sich nun auf die Säule. Sie sah dem Mädchen dabei zu wie sie sich umsah und die Ruinen sichtlich bewunderte. Als sie wieder zu ihr aufsah und sie musterte, schloss sie ihre Augen zur hälfte. Starr wie eine Stein Skulptur stand sie auf der großen Säule und blickte zu ihr nach unten. Dann konnte sie spüren wie sie versuchte ihre Gedanken zu lesen, es aber natürlich nicht schaffte. Sie nickte dem Mädchen leicht zu. Sie musterte sie weiter und wusste dann was dieses Mädchen war. Sie war ein gesegnetes Geschöpf. Etwas das die Menschen Engel nannten und doch schien es ihr nicht gut zu gehen. Sie konnte ihre Gefühle spüren. Ihre Trauer, ihre Sorge und ihre Angst. Sie versuchte diese Gefühle zu verstehen. Denn sie kannte diese nicht. Erst nach einer ganzen weile fing sie an zu reden. "Eine weiße Rose... ohne dornen, die jedoch nicht aufblühen kann. Denn das schlechte Wetter und der Gärtner lassen es nicht zu das sie aufblüht." Ihre Stimme war ruhig und neutral, schon fast so als ob sie in Trance währe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saby
Co - Admin
Co - Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 387
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 21
Ort : in meinen träumen
Laune : is what you don't understand.

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 4:29 pm

Akina legte den Kopf schief. Sie wusste nicht was das heißen sollte. Sie konnte sich einfach keinen Reim darauf machen, aber dennoch wagte sie es nicht, zu fragen was das bedeuten sollte. Aber irgendetwas in ihr schrie bei diesen Worten laut auf. Irgendwie kam ihr der Spruch bekannt vor, aber sie wusste nicht woher oder was er bedeuten sollte.
Das Mädchen blickte von oben auf sie herab. Ehrfürchtig blickte Akina zu ihr auf und wartete einen Moment vergebens auf eine Antwort. Sie sah sich kurz um - ein Zeichen von Angst. Sie suchte nach Fluchtwegen - falls dieses komische Mädchen nicht auf der guten Seite war.
Jetzt begann Akina doch zu reden. "Ich weiß zwar nicht wer oder was du bist, aber irgendwie will ich doch in mein altes Leben zurück und nicht in irgendwelche Sekten oder so reingezogen werden. Also gehe ich mal wieder..." Sie machte auf dem Absatz kehrt und rannte in den Wald. Sie hatte keinen Plan wohin oder was das eben für eine komische Szene war. Der Regen hatte mittlerweile komplett aufgehört. Sie sah wieder Licht und war erleichert wieder auf eine befestige Straße zu treten, allerdings trafen ihre Füße nicht auf Asphalt oder Teer, sondern auf Fließen. Mosaikfließen.
"Was zum...?" fragte Akina und sah sich um. Sie konnte kaum glauben was sie sah. Da stand das Mädchen auf einer der Säulen und die anderen standen in einen Ring rundherum.
"Was soll das?" rief sie entsetzt und blickte sich hektisch um.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sabys-little-big-world.blogspot.com/
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 22
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 4:50 pm

Sie beobachtete interessiert wie das Mädchen um sich blickte und dann versuchte die Ruinen zu verlassen. Als sie wieder auf dem Platz stand und sich entsetzt umsah blickte sie in den dunklen Himmel, wo kein einziger Stern schien und lediglich der Halbmond leuchtete. Sie wusste weshalb sie die Ruinen nicht verlassen konnte. Es lag nicht direkt an ihr. Sondern Hauptsächlich an diesem Mystischen Ort der sie nicht mehr weg lies. Sie schaute weiter nach oben und schloss dann die Augen. Langsam schwebte sie ein Stück nach oben und begann zu glühen bis sie schließlich leuchtete. Sie streckte einen Arm nach oben und öffnete dann langsam sie Augen. Nun schien es als ob sie in der Luft stehen würde. Sie streckte ihre Hand nach links und lies sie nach rechts wandern und während sie das tat, erscheinen die Sterne nach und nach am Himmel. Als ihre Hand dann nach rechts gewandert war, war der Himmel mit unendlich vielen Sternen bedeckt. Dann hörte sie langsam auf zu leuchten und zu glühen und sank wieder langsam auf die Säule zurück, bis sie wieder so stand wie vorher. Dann drehte sie sich wieder zu dem Mädchen und schaute von oben auf sie herab. "Ob die weiße Rose bei diesem Anblick blühen kann?", sagte sie dann schließlich in einer unheimlich beruhigenden Stimme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saby
Co - Admin
Co - Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 387
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 21
Ort : in meinen träumen
Laune : is what you don't understand.

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 5:00 pm

Entsetzt und faszniert zugleich beobachte sie wie das Mädchen die Sterne anknipste. "Wer bist du?!" fragte sie schockiert und sah das Mädchen - falls es ein Mädchen war - von oben bis unten an. "Besser gesagt, was bist du?!" Ihre Stimme klang hyterisch und rutschte fast um zwei Oktaven hoch.
"Was redest du da?! Bist du ein Engel, oder Gott oder was weiß ich was?!" Akina brabbelte verstört irgendetwas daher.
Sie lief nervös auf dem Platz hin und her. Hin und her. Schlagartig blieb sie stehen.
Die weiße Rose?
Das erinnerte sie an etwas. Etwas aus früherster Kindheit. Die Lieblingsblumen ihrer Mutter waren rosen. Und ihr Vater hatte ihr immer welche geschenkt. Jede Woche einen Strauß. Rote, Rosane, Gelbe. Und an dem Tag wo der Unfall passierte hatte er ihr weiße Rosen geschenkt.
Das Zeichen für einen Neubeginn.
Denn ihr Vater hatte Akina versprochen seinen Job aufzugeben und von den Ersparnissen zu leben, die sie für schlechtere Zeiten angelegt hatten.
Allerdings waren diese Terroristen in den Weg gekommen.
"Von was für einem Neubeginn redest du?!" fragte sie verwirrt und starrte das Mädchen unablässig an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sabys-little-big-world.blogspot.com/
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 22
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 5:18 pm

Sie konnte ihre panische Reaktion irgendwo verstehen und sie wusste, dass die meisten ihre Worte nicht verstehen konnten. "Du fragst was ich bin?", sagte sie dann leise aber ohne eine einzige Regung in ihrem Gesicht. Sie lies kurz denn Kopf gerade nach unten sinken und hörte ihr weiter zu. Dann hob sie ihren Kopf und sah sie wieder an. Sie machte einen Schritt nach vorne in die Luft und blieb auf ihr Stehen als ob dort ein Weg weiter gehen würde. Sie setzte ihren linken Fuß neben ihren rechten und lief dann langsam nach unten so als ob sie eine Treppe nach unten gehen würde, die aber nicht da war. Als ihr erster Fuß den Boden berührte, wuchsen unheimlich schnell Blumen um ihn herum, die genau so schnell wieder verwelkten. Das selbe passierte auch bei ihrem zweiten Fuß. Die Pflanzen und Blumen wuchsen und verwelkten wieder. Sie stand nur ein paar Meter von ihr entfernt und ohne ein Wort zu sagen, sah sie sie weiter an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saby
Co - Admin
Co - Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 387
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 21
Ort : in meinen träumen
Laune : is what you don't understand.

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 5:26 pm

"Hast du ja gehört!" rief sie hysterisch und legte die Hände an ihren Kopf. Das darf alles nicht wahr sein. Gleich wache ich wieder in einer Gosse auf. Irgendwer hat mich unter Drogen gesetzt. Das darf alles nicht wahr sein. In ihrem Kopf spielten sich immerwieder die gleichen Szenen ab. Und wie ein Gebet wiederholte sie sie immerwieder. Bis sie schließlich wie von selbst abspielten. Sie begann wieder auf und ab zu rennen und ignorierte dabei ganz diese schrecklichen und zugleich wunderschönen Bewegungen neben ihr. "Das darf alles nicht wahr sein!" schrie sie in den Nachthimmel. "Ich werde verrückt. Das muss es sein. Ich bin gar kein Engel, das bilde ich mir alles bloß ein. Bald wache ich als vierjähriges Mädchen wieder in meinem rosa Bettchen auf." murmelte sie während sie einen Füßr vor den anderen setzte.
Sie hob sich das Cappy vom kopf und schüttelte ihre Haare aus. Kurz kam ihre Narbe zum Vorschein, sie vom Haaransatz bis zu ihrer linken Augenbraue führte. Aber anstatt die Kappe wieder aufzusetzen behielt sie sie in den Händen und knetete sie nervös.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sabys-little-big-world.blogspot.com/
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 22
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 5:41 pm

Sie dachte kurz nach. Sie kannte dieses Gefühl. Sie hatte es schon einmal irgendwo in der Stadt von ein paar Menschen gesehen. Es nannte sich Wut und das zweite musste Verzweiflung gewesen sein. Sie hörte ihr dabei zu wie sie hysterisch diese Worte umher schrie. Erst als sie aufgehört hatte, bewegte sie sich wieder. Langsam setzte sie nun einen Fuß nach dem anderen und bei jedem Schritt wuchsen wieder die Blumen und verwelkten wieder. Sie kam einige Meter auf sie zu und als sie nur noch ein paar Schritte voneinander trennten, blieb sie stehen. "Doch du bist ein gesegnetes Geschöpf. Du bist wirklich das was die Menschen hier Engel nennen. Die weiße Rose ohne Dornen.", sagte sie leise und beruhigend. Als sie ihre Haare ausschüttelte und diese Narbe zum Vorschein kam, ging sie noch ein paar Schritte weiter auf sie zu. "Der Gärtner verpasste ihr diese Narbe... deshalb kann sie nicht blühen.", sprach sie dann wieder in ihrer gewohnten rätsel Sprache und betrachtete die längliche Wunde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saby
Co - Admin
Co - Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 387
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 21
Ort : in meinen träumen
Laune : is what you don't understand.

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 5:53 pm

Akina blieb stehen und sah das seltsame Mädchen an. "Ohne Dornen? Ich glaube du hast da was missverstanden." Sie ging einen schritt auf sie zu und blickte ihr immernoch unverblühmt in die Augen. "Ich will das nicht sein. Ich will kein verdammter Engel sein! Ich mache Fehler, so wie jeder andere auch. Ich ... Ich... " sie brach weinend zusammen. Der ganze Stress und die Verzweiflung brach über ihr zusammen. Sie spürte Wut, auf das Mädchen, weil sie nicht endlich mal Klartext redete, Verzweiflung, weil ihr innigster Wunsch ist, endlich mal wieder normal zu sein. Und jetzt musste sie sich anhören, dass sie ein gesegnetes Geschöpf ist! Pha! Genau sie, wo sie geklaut, geraucht und Drogen genommen hatte. Und für den ganzen Spaß ihren Körper nicht nur einmal verkauft hatte.
Plötzlich regte sich ein bekanntes Gefühl in ihr. "Nicht jetzt!" keuchte sie unter Tränen und drängte den Engel mit aller Kraft die sie aufbringen konnte zurück. Sie spürte schon fast die Schwingen auf ihren Schulterblättern wachsen, als sie es schaffte und ihre zweite Seite wieder dort einsperrte wo sie die letzten zehn Jahre war. In einer kleiner kiste irgendwo.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sabys-little-big-world.blogspot.com/
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 22
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 6:13 pm

Aufmerksam, auch wenn man ihr das nicht ansehen konnte, hörte sie ihr zu und legte dann langsam und vorsichtig ihre zierliche Hand auf ihre Schulter als sie weinend zusammenbrach. "Warum fragst du mich?... wenn du doch selbst nicht weißt... wer du bist? und was du bist?" Als sie dann spürte wie das Mädchen ihre zweite Seite versuchte zu verdrängen, versetzte es ihr einen Stich und sie fiel, mit zugekniffenen Augen auf die Knie und löste ihre Hand von ihrer Schulter. Erst als sie diesen Engel ganz verdrängt hatte hörten die Schmerzen wieder auf. Sie atmete ein paar mal tief durch. Das sie diese Schmerzen gespürt hatte war ihre eigene Schuld. Sie wollte es so. Denn die Schmerzen die sie gerade gespürt hatte, hatte auch der Engel verspürt der schon so lange eingesperrt sein musste. "Ich verstehe... die Rose versucht sich selbst am blühen zu hintern... weil sie angst hat irgendwann zu verwelken... und so nimmt sie das schlechte Wetter und den schlechten Gärtner der ihr schadet auf sich... um ihr aufblühen um jeden Preis zu verhindern.", sagte sie mit einer fast traurigen Stimme, zeigte aber noch immer keine einzige Regung. Sie sah zu dem Mädchen auf. "Aber irgendwann wird die weiße Rose sterben... wenn sie sich weiter so quälen lässt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saby
Co - Admin
Co - Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 387
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 21
Ort : in meinen träumen
Laune : is what you don't understand.

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 6:25 pm

"Red mal Klartext!" schrie sie und stand wieder auf. Am liebsten würde sie ihr ihre beschissene Hand abbeißen und ins Gesicht spucken, weil sie es gewagt hatte sie anzugreifen. Total verheult ging sie wieder vom Platz zwischen die Säulen. "Ich will weg hier!" schrie sie gegen eine Säule, obwohl sie nicht ganz sicher war ob das irgendwas brachte.
Aber dann besinnte sie sich und atmete drei-, viermal durch. Sie ging wieder zurück zu dem seltsamen alten-jungen Mädchen. "Würdest du mir den Weg zurück in die Stadt zeigen?" bat sie mit fester stimme. "Bitte." setzte sie mit Nachdruck hinterher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sabys-little-big-world.blogspot.com/
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 22
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 6:34 pm

"Klartext?...", wiederholte sie und wusste erst nicht genau was sie damit meinte. "Du musst mich nicht unbedingt verstehen können... denn es gibt kaum jemanden der das kann.", erklärte sie dann und wich zurück. "Du verspürst Hass gegen mich...", flüsterte sie dann kaum hörbar. Als das Mädchen weg ging und gegen eine Säule schrie kam plötzlich ein Wind auf. Sie stand auf und schloss kurz die Augen um den Wind zu spüren. Er flüsterte... und das war nicht gut. Sie öffnete die Augen wieder und sah zu dem Mädchen. "Ich kann dir den Weg nicht zeigen... aber ich kann dich an einen von dir gewählten Ort bringen.", sprach sie dann laut und ihre Stimme hörte sich nun dünkler und ernster an. Ihre Haare wehten zur Seite während der Wind langsam noch stärker wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saby
Co - Admin
Co - Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 387
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 21
Ort : in meinen träumen
Laune : is what you don't understand.

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 6:41 pm

"Ich hasse dich nicht..." gab sie leise zu. "Nur diese Situation hier." Akina sah das Mädchen aufmerksam an. "Kannst du das wirklich?" wilde Hoffnung keimte in ihr auf. "Kannst du mich auch in die Zeit zurückschicken?" Sie trat einen Schritt auf das Mädchen zu. "Ein Mädchen wie du müsste das doch schaffen, oder? Ich meine, du kannst die Sterne anknipsen, da wirst du doch auch so eine Lapalie schaffen oder?" Akina lächelte. Ihr innigster Wunsch würde in Erfüllung gehen. Endlich! Sie konnte ihre Eltern überreden an diesem Tag nicht arbeiten zu gehen, oder ein auf krank machen, oder irgendwas. Nur damit sie nicht in dieses Flugzeug stiegen. Auf ihrem Gesicht berteitete sich ein breites Lächeln aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sabys-little-big-world.blogspot.com/
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 22
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 9:56 pm

"Ich verstehe..." Sie hörte sich ihre Fragen an. "Ja... ich bin in der Lage dich an einen bestimmten Ort zu bringen.", antwortete sie auf die erste Frage. Als sie ihr aber diese zweite Frage stellte riss sie die Augen auf und schaute dann zur Seite. Sie sah hoch zum Halbmond so als ob sie darauf warten würde das er ihr sein Einverständnis geben würde. Der Wind wurde wieder stärker. Wild flatterten ihre Haare zur Seite und sie konnte sein flüstern hören. "Zeit... und Raum... Vergangenheit.... und Zukunft.....", sprach sie ernst und weise und legte eine Sprechpause ein bevor sie fortfuhr. "All das... war immer allgegenwärtig... und so nahe... das ich sie fast berühren konnte. Doch all das... hat seinen Zweck und seinen Sinn... auch wenn man sie nicht akzeptieren will. Sie sind uns so nahe und doch kann niemand sie erreichen... außer... mir....... ich könnte wenn ich es wollte... doch wenn man versucht... Zeit und Raum zu verändern... dann erkennt man erst... das es manchmal kein zurück gibt..." Als sie zuende gesprochen hatte schloss sie ihre weit aufgerissenen Augen wieder. Wagte es aber nicht, sich in ihre Richtung zu drehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saby
Co - Admin
Co - Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 387
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 21
Ort : in meinen träumen
Laune : is what you don't understand.

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 10:09 pm

Ihre Hoffnung zerplatzte wie eine Seifenblase. "Also, hat es einen Sinn, dass ich meine Eltern verloren, mein ganzes Leben zerstört wurde und ich nie wieder dort zurückkann, weil das alles zerstören würde?" Tränen stiegen ihr in die Augen, sie hatte es sich schon so sehr gewünscht und ihrem Wunsch so nahe zu sein, war das schönste was sie gefühlt hatte. Doch jetzt stand sie da, ihr Herz mindestens in drei tausend scherben zerbrochen und nichts würde das je wieder regeln können. "Gut, dann bring mich einfach in die Außenbezirke der Stadt." sie seufzte tief und versuchte die Tränen wieder zurück zu drängen.
Es war fast so als hätte sie ihre Eltern noch ein zweites Mal verloren, aber eben nur fast. "Da wo ich hingehöre." setzte sie noch hinterher und merkte erst nachdem es raus war, wie sehr die Straßen ihr in den letzten Jahren zum Zuhause geworden waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sabys-little-big-world.blogspot.com/
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 22
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 10:29 pm

"Ja und nein...", sagte sie dann schließlich. Noch nie hatte sie mit jemandem so viel geredet wie mit ihr. Noch immer waren ihre Augen geschlossen. "Ja... was den Sinn betrifft... und nein... weil du mit mir in diese Zeit zurückkehren könntest... doch selbst wenn du es schafft... diese Vergangenheit zu ändern... würdest du nur zusehen können... wie sie auf eine andere art und weise zerstört wird......" Sie öffnete die Augen und sah zum Mond. "Du könntest es ändern... aber vom Sinn her... würde es immer so enden...", erklärte sie ihr im neutralen aber ernsten Ton. Sie blinzelte einmal langsam und wagte es noch immer nicht sie anzusehen. Erst nach einer ganzen weile drehte sie sich wieder zu ihr und sah sie an. "Auch wenn die Zeiten sehr schwer sind... du darfst niemals vergessen wer du bist...!" Sie drehte sich wieder weg und schaute in den Himmel. "Ich glaube das ich einer weißen Rose, die als Zeichen für Unschuld und Reinheit steht... vertrauen kann. Deshalb darfst du mich rufen.... wenn du mich einmal brauchst... egal ob in der Not oder im Kampf oder in etwas anderem..." Sie nickte kurz leicht und fuhr dann fort. "Rufe mich in deinen Träumen oder Gedanken... dann werde ich dir helfen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saby
Co - Admin
Co - Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 387
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 21
Ort : in meinen träumen
Laune : is what you don't understand.

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 10:41 pm

Langsam begann Akina zu verstehen. "Also, wenn ich jetzt zurückreise und den Flugzeugabsturz vereitle, würden sie trotzdem sterben, egal was ich mache?" fragte sie nocheinmal zur Sicherheit nach. Ein kalter Schauder lief ihr über den Rücken. Sie schüttelte kurz den Kopf und schien auf einmal wie ausgewechselt - wie immer wenn sie ihre Gefühle vedrängte.
Unschuld und Reinheit. wiederholte sie verächtlich in Gedanken, das war ja mal das komplette Gegenteil von Akina. Nein, so war sie ganz und gar nicht.
"äh. Danke für's Angebot, aber ich komme bist jetzt sehr gut alleine zurecht." sie zog die Mundwinkel kurz nach oben, doch es fühlte sich unecht an und sie ließ es wieder bleiben. Aber ein Teil von ihr notierte das auf einem imagniären Post-It und hängte es auf eine imäginare Pinnwand irgendwo in ihrem Kopf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sabys-little-big-world.blogspot.com/
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 22
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 10:56 pm

"Ja... du hast es verstanden.", antwortete sie kurz und bündig. "Das ist gut...", antwortete sie dann auf ihre Aussage. Sie lauschte noch einmal dem starken Wind. "Es wird Zeit..." Sie drehte sich wieder um und ging auf sie zu. "Ich bringe dich nun dorthin zurück... doch merke... die Ruinen wirst du vorerst nicht mehr finden können." Und noch bevor sie etwas hätte sagen können, berührte sie sie an ihrem Arm und sie begann zu leuchten bis das Leuten so stark war, das alles um die beiden herum nur noch in helles Licht getaucht war und das Mädchen wurde zurück in die Außenbezirke teleportiert. Sie würde dort aufwachen als ob sie geschlafen hätte. Doch sie lies ihr die Erinnerungen an das was gerade passiert war und vertraute der weißen Rose voll und ganz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saby
Co - Admin
Co - Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 387
Anmeldedatum : 22.07.10
Alter : 21
Ort : in meinen träumen
Laune : is what you don't understand.

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Do Aug 26, 2010 11:20 pm

Akina sah verblüfft zu wie das Mädchen sie wegzauberte. Das Licht schien immer heller, bis es schließlich ihren ganzen Horizont verdeckte. Für einen Moment sah sie nichts als Licht, bevor sie das Bewusstsein verlor.

tbc: Ausserbezirke von Kara.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sabys-little-big-world.blogspot.com/
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 22
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   Fr Aug 27, 2010 12:21 am

Als sie sich sicher war, das das Mädchen sicher angekommen war drehte sie sich wieder dem Mond zu und spürte den kalten Wind. Plötzlich wurde dieser so stark das sie mit ihren Armen automatisch ihr Gesicht verdeckte. Der Wind heulte und flüsterte ununterbrochen. Die Blätter gaben ein wahres Konzert von sich und kleinere Bäume bogen sich sogar. Sie konnte die Stimme des Windes hören. Die Lauter und lauter wurde. Es waren die Stimmen der Zukunft. Der Wind warnte sie vor einer neuen Bedrohung. Sie lauschte dem flüstern und während sie das tat, bekam sie nach und nach Visionen aus der Zukunft bis sie mit ihrem Geist schließlich vollends in der Zukunft war. Sie sah weinende und schreiende Frauen und Kinder. Sie weinten um ihre im Krieg gefallenen Männer, Söhne und Töchter und überall war die reinste Panik und Angst ausgebrochen. Das Leid und die Not. All das konnte sie sehen und als ihr Geist auf das Schlachtfeld wanderte, konnte sie die Zerstörung und tot sehen, der dort gegenwärtig war und noch immer kämpften die verschiedensten Wesen gegeneinander. Mit entsetzen beobachtete sie den schrecklichen Kampf beider Seiten. Dann schloss sie die Augen und ihr Geist kehrte in ihren Körper zurück wo sie dann auf den Boden fiel. Der Wind wurde wieder schwächer bis keine einzige Brise mehr über die Ruinen wehte. Als ihr Körper den Boden berührte wuchsen um sie herum Blumen und Pflanzen aus dem Boden und verwelkten genauso schnell gleich wieder. Langsam öffnete sie ihre Augen und stand dann vorsichtig auf. Sie schaute in die friedliche Ferne und lief einige Schritte nach vorne um besser sehen zu können. Dann blieb sie wieder stehen und beobachtete den Horizont der schon etwas hell war. "Währe die Höllenblume doch nur nie erblüht...", sprach sie dann sanft und schwebte zu einer Säule nach oben auf die sie sich dann setzte. Wieder tat sie so als ob sie etwas in der Hand halten würde und im selben Moment erschien wieder ihre kleine weiße mit silber verzierte Harfe. Sie atmete einmal tief durch und begann dann wieder mit geschlossenen Augen zu spielen und etwas später auch zu singen.

Frraaagt nur... wo mag er woohl sein... sooo wiest... ihr doch er kommt heim........
Eeerr zog... hinaus ganz allein... verzaaagt nicht... er siegt und kommt heim........
Ooorrte... von fantasterein... saaah er... doch bald kehrt er heim........
Eeerr zog... hinaus ganz allein... vertraauut mir... er siegt und koommt heim......


Als sie fertig war, hielt sie weiter ihre Harfe in den Händen und sah zum Horizont, wo gerade die Sonne aufging. Es war gleich soweit. Als die Sonne dann aufgegangen war, verschwand die Harfe aus ihren Händen und kurz darauf auch sie, um sie Menschen in den Städten und Bezirken zu beobachten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Mystische Ruinen   

Nach oben Nach unten
 
Mystische Ruinen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Glass Moon
» ⇝ Mystische Wesen…und ich soll eins davon sein?!
» Das Lexikon der mächtigsten Kreaturen
» Mystische Orte
» Die Ruinen der Verdammnis

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: RPG's :: RPG's :: Kurayami to Akashi :: Yoku-
Gehe zu: