Come and join RPG World. It's Magical.
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Partner
Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

Neueste Themen
» Cumins, Yukikos und Evangelines Haus
Do Aug 11, 2011 11:03 pm von Katie

» triple strength fish oil
Di Aug 02, 2011 5:25 pm von Gast

» лучшие гинекологические клиники
Mo Aug 01, 2011 6:23 am von Gast

» backlink checker backlinks service
So Jul 31, 2011 12:30 am von Gast

» Praxis
Mi Jul 13, 2011 10:30 pm von Firiell

» Der Höllenzirkus
Fr Jul 08, 2011 2:33 pm von miliki

» Spaaaaam-Theard
Fr Jul 01, 2011 1:59 pm von miliki

» Abwesendheitsthread
Fr Mai 13, 2011 10:58 pm von TukTuk

» Angelottes Balkon
Do Apr 28, 2011 11:28 am von miliki

Umfrage
Echt Jeden Monat eine Neuen Style!
Ja,ich finde die Idee gut.
50%
 50% [ 3 ]
Nein,das ist eine doofe Idee
17%
 17% [ 1 ]
öhm..wieso den?
33%
 33% [ 2 ]
Stimmen insgesamt : 6
November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
KalenderKalender
Die aktivsten Beitragsschreiber
Katie
 
miliki
 
Firiell
 
Saby
 
Didi
 
Kyo
 
TukTuk
 
Shinichiro
 
leya
 
TakeshiX3
 
Player :)



Teilen | 
 

 Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze

Nach unten 
AutorNachricht
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 23
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze   Di Aug 31, 2010 1:23 am

Hier endet allmählich der Wald und das Gebiet Eria. Gleichzeitig beginnt es hier auch. Die Bäume werden hier auch weniger. Stattdessen sind hier viele hohe gelbliche Gräser und das große Ufer des Grenzflusses. Hier kann es manchmal sehr rutschig sein.

_________________
Die Starken sind die,
die unter Tränen lachen,
eigene Sorgen verbergen
und andere glücklich machen.


Zuletzt von Firiell am Mi Sep 01, 2010 10:23 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 23
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze   Mi Sep 01, 2010 10:20 pm

cf: Der Wald von Eria - In der nähe des Berges

Nach einer ganzen Zeit laufen kam er hierher. Er wusste wo er war. Er war hier schon einige male gewesen. Er wusste, das er nur noch Meter von der Grenze entfernt war. Er wusste auch, das es hier eigentlich gefährlich war. Aber Nightrun machte sich darüber keine Gedanken. Er konnte gut auf sich alleine Aufpassen. Er ging aus dem Wald heraus in das hohe Gras hinein. Durch den Fluss hier, war es am Ufer auch unheimlich glitschig, daher ging er nicht weiter heran als bis ins hohe Gras. Der kleine suchte sich ein geeignetes Plätzchen im hohen Gras und fand schnell eines. Eine kleine leere Fläche umringt von den eher gelblichen Gräsern. Dort setzte er sich aufrecht hin und versuchte dabei genauso stolz zu wirken wie sein Vater. Während der Fluss vor sich hinplätscherte, träumte er vor sich hin.

_________________
Die Starken sind die,
die unter Tränen lachen,
eigene Sorgen verbergen
und andere glücklich machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 25
Ort : Im wunderschönen Bayern

BeitragThema: Re: Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze   Mi Sep 01, 2010 10:30 pm

Als Scythe die Fährte fasst hatte sah sie hoch. Ein großer Fluss war dort. Sie sah sich noch mal um. Die Fährte von Alice war ziemlich weit weg so das ihre Wächterin Sie kaum aufhalten könnte. So ging Scythe rüber. Es war nicht einfach da die Strömung stark war. Doch als sie drüben war schüttelte sie sich damit sie einiger maßen trocken war. Dann ging die weiter. Sie wollte wissen wer diesen Geruch hatte. Irgendwann hatte sie wieder diesen trieb zu laufen. Sie mochte es nicht so gerne auf dem Land zu laufen doch es ist die Neugier die sie packt.
Sie lief und lief. Auf einmal doch lief sie so unglücklich das sie anfing zu stolpern und gegen jemanden gefallen ist.

_________________
Giving up dosen't mean your weak. Sometimes ist just means your strong enough to let go.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anime-rs-manga.forumieren.de
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 23
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze   Mi Sep 01, 2010 10:43 pm

Nightrun wurde von ihr umgerissen und landete mit der Schnauze voraus unsanft auf dem Boden. Sofort sprang er auf und drehte sich zu ihr um. Wütend knurrte er sie bedrohlich an und fletschte mit den Zähnen. Er roch nebenbei ihren Geruch. "Du bist vom Wasser Klan... man richt es... grrrr.", knurrte er sie mit dunkler Stimme an und lief dabei einige Schritte bedrohlich auf sie zu.

_________________
Die Starken sind die,
die unter Tränen lachen,
eigene Sorgen verbergen
und andere glücklich machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 25
Ort : Im wunderschönen Bayern

BeitragThema: Re: Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze   Mi Sep 01, 2010 10:55 pm

Scythe sah diesen anderen Wolf an. Also war er dieser Geruch. Anstatt Angst zu verspüren freute sie sich. Sie wusste nicht warum ihr Vater was gegen ihren Wasserclan hatte nur das er sie nicht mochte. „Ich bin Scythe und du?“, fragte die junge Wölfin im nett und schüchternen Ton aber es war auch eine spur großer Neugier drinnen.

_________________
Giving up dosen't mean your weak. Sometimes ist just means your strong enough to let go.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anime-rs-manga.forumieren.de
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 23
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze   Mi Sep 01, 2010 11:09 pm

Er war etwas verunsichert. Diese Reaktion hätte er nicht erwartet. Sein Vater hatte ihm immer diese schlimmen Geschichten über den Wasser Klan erzählt. War das vielleicht eine Falle? Aber sie sah nicht böse aus, hatte wahrscheinlich sogar das selbe alter wie er. Doch er war trotzdem misstrauisch. "Warum hast du keine Angst?", fragte er sie dann und verlor seinen bösen Blick und seine bedrohlich Haltung. Behielt sie aber weiter ganz genau im Auge.

_________________
Die Starken sind die,
die unter Tränen lachen,
eigene Sorgen verbergen
und andere glücklich machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 25
Ort : Im wunderschönen Bayern

BeitragThema: Re: Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze   Mi Sep 01, 2010 11:17 pm

Sie überlegte eine weile. Wieso hatte sie eigentlich nicht angst? „Ich weiß nicht. Du siehst nicht so schlimm aus wie mein Vater euch beschrieben hat und außerdem bin ich ganz anders. Ich hab nichts gegen euch sonder nur mein Papa und meine Mama“, sagte ehrlich und aufrichtig. Sie bemerkte das er nicht mehr diese Haltung hatte. So traute sie sich auch wieder näher zu kommen. „Aber dein Namen hast du mir immer noch nicht gesagt.“, erinnerte sie ihn wieder. Er war das komplette gegen teil von ihr. Sie hatte so weißes Fell & er so schwarzes. „Ich mag dein Fell. Es ist so schön schwarz.“, sagte sie aber dann wollte sie ihn erstmal zu Wort kommen lassen.

_________________
Giving up dosen't mean your weak. Sometimes ist just means your strong enough to let go.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anime-rs-manga.forumieren.de
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 23
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze   Mi Sep 01, 2010 11:30 pm

Ihre Antwort lies ihn aufhorchen. Bei ihm war es ja ganz ähnlich. "Du heißt also Scythe...", wiederholte er und grübelte dann kurz. "Es ist komisch... mein Vater hat mir auch schlimme dinge über euch erzählt! Aber du siehst auch nicht so schlimm aus...", gab er dann zu und man konnte fast ein lächeln sehen. Er musterte sie als sie von seinem Fell sprach. "Dein Fell ist aber auch schön... passend zu einem Mädchen...", antwortete er schließlich. Er überlegte kurz weiter und fing dann an zu lächeln. Er kam näher und setzte sich dann stolz vor sie. "Ich werde meinen Namen nur einmal sagen also pass auf... Nightrun!", betonte er und verlieh seiner rede ausdruck indem er unheimlich nahe seinen Kopf zu ihr Beugte. "Ich bin der Jäger der Nacht!", sprach er stolz uns sah sie dann grinsend an.

_________________
Die Starken sind die,
die unter Tränen lachen,
eigene Sorgen verbergen
und andere glücklich machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 25
Ort : Im wunderschönen Bayern

BeitragThema: Re: Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze   Mi Sep 01, 2010 11:37 pm

Scythe lächelte als Nightrun sich stolz vor ihr setze. „Meine Mutter ich bin der Mond des Wassers. Aber ich verstehe davon noch nicht so viel.“, sagte sie. Ihr gefiel sein Name. Er gefiel ihr ziemlich gut. Sie ging mit ihren Kopf ganz nah an seine. Sie wollte tief in seine Augen gucken. „Deine Augen sehen schön aus und dein Name gefällt mir auch.“, lachte sie. Es war schön jemanden zu haben der so war wie einer selber. „Nightrun? Können wir eigentlich mal was zusammen machen?“, fragte sie höchst interessiert. Sie wollte viel mit ihm unternehmen. Es war Scythe in dem Moment total egal was ihr Vater sagte. Sie sah schon an ihm das er unrecht haben musste.

_________________
Giving up dosen't mean your weak. Sometimes ist just means your strong enough to let go.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anime-rs-manga.forumieren.de
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 23
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze   Mi Sep 01, 2010 11:48 pm

Als sie es war die näher kam, wich er leicht zurück. "Em... danke...", gab er nur von sich. "Deine auch... und dein Name ist auch hübsch..." Noch nie hatte ihm jemand solche Komplimente gemacht. Das machte ihn etwas nervös, aber es legte sich dann schnell wieder. Auf ihre Frage hin, fing er wieder an zu lächeln. Er hatte unheimliche Lust irgendwas zu spielen. "Em... klar können wir... was willst du den machen?", fragte er sie vorsichtshalber. Könnte ja sein das sie andere Spiele hatten als die, die er immer spiele.

_________________
Die Starken sind die,
die unter Tränen lachen,
eigene Sorgen verbergen
und andere glücklich machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 25
Ort : Im wunderschönen Bayern

BeitragThema: Re: Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze   Mi Sep 01, 2010 11:56 pm

„Lass doch fangen spielen. Wer jemanden als erster am Schwanz gezogen hat gewinnt.“, sagte sie voller Fröhlichkeit. Scythe rannte auch gleich schon. So spielten die zwei Wölfe. Doch mit einer Sache hätte Scythe nicht gerechnet. Sie hatte vergessen ab und zu nach Alice Ausschau zu halten. Sie roch auf einmal ihre Fährte die ganz nah war. Scythe’s lächeln erstarb. „Du musst weg oder ich muss weg. Können wir uns mal wieder sehen? Meine Wächterin kommt wenn sie dich sieht bekomm ich ärger. Kannst du heute Abend wiederkommen?“, fragte sie Nightrun nervös. Sie wollte ihn unbedingt wiedersehen. Sie mochte ihn ein wenig aber das würde sie jetzt natürlich nicht sofort zugeben.

_________________
Giving up dosen't mean your weak. Sometimes ist just means your strong enough to let go.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anime-rs-manga.forumieren.de
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 23
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze   Do Sep 02, 2010 12:16 am

Scythe war nicht die einzige die plötzlich aufhorchte. Nightrun hörte rufe aus dem Wald. Er konnte nicht hineingehen oder fliehen. Es waren die Stimmen seiner Eltern und noch die einiger anderer. "Oh nein..." Er drehte sich wieder zu Scythe. "Ich kann nicht weglaufen... du muss t schnell gehen! Meine -" und schon kam ein halbes Rudel aus dem hohen Gras gesprungen und Blade landete knurrend vor seinem Sohn. Er sah Scythe knurrend an und war kurz davor sie anzugreifen. "Papa... bitte... sie hat mir nichts getan...", sagte er kleinlaut und zog seinen Schwanz ein. "WIE KANNST DU ES WAGEN EINFACH DAVON ZU LAUFEN!", schrie er Nightrun an der geschockt hinter ihm stand. "Wenn wir nicht gekommen währen... hätte dir sonst etwas passieren können!", schrie er etwas leiser und mit voller Wut. Sein fletschen und knurren lies selbst Nightrun zurückschrecken. Voller Hass sah Blade Scythe an und einige andere Wölfe hinter ihm, die ebenfalls laut knurrten. "Wie kannst du es wagen... UNSER LAND ZU BETRETEN!", schrie er die kleine vor sich an.

_________________
Die Starken sind die,
die unter Tränen lachen,
eigene Sorgen verbergen
und andere glücklich machen.


Zuletzt von Firiell am Do Sep 02, 2010 1:49 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 25
Ort : Im wunderschönen Bayern

BeitragThema: Re: Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze   Do Sep 02, 2010 12:23 am

Wie aus dem Feuer gesprungen kam Alice. Sie knurrte und fletschte ihre Zähne. „Wieso bist du hier Scythe. Hab ich dir nicht Verboten mit dem Abschaum zu hantieren. Und du lässt sie ihn ruhe.“, bei ihren letzen Worten sah sie dem Wolf gegenüber an. „Aber er ist nicht schlimm er war nett...“, versuchte sie den Einwand zu bringen. „Weil sie Monster sind Scythe du bist die Tochter eines Ehrenvollen Stammes doch diesmal hast du dich nicht so verhalten. UND WIESO HAUST DU AB BEI DER JAGD.“, es war ihr Vater. Er kam von hinten. „Alice zu Seite.“, sagte er und ging an dem Platz von Alice. „Was hast du und dein dummer Klan für ein recht meine Tochter anzumachen. Euer Sohn hat sich mit meiner Tochter rumgetrieben. Was wollte er und was wollt ihr?“, noch sprach ihr Vater ruhig aber Scythe wusste erst spricht er ruhig und dann schrie er. Sie sah Nightrun traurig an. Es tat ihr so leid. Sie wollte das alles doch nicht.

_________________
Giving up dosen't mean your weak. Sometimes ist just means your strong enough to let go.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anime-rs-manga.forumieren.de
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 23
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze   Do Sep 02, 2010 12:52 am

Blade musste fast lachen, als ihm diese kümmerliche Wölfin anknurrte. "Ich denk gar nicht dran! Was erlaubst du dir?", schrie er Zähne fletschend und die anderen stimmten mit einem weiteren Knurren mit ihm ein. "Wenn hier einer Abschaum ist, dann ja wohl ihr!", konterte er und sah dann wie ihr Vater kam. Nightrun wich einige Schritte zurück und seine Mutter stellte sich neben ihm. Auch ihm tat das alles unendlich leid. "Und welches recht habt ihr, einfach unser Land zu betreten?!? Ich sollte euch lieber fragen was ihr hier wollt! Zudem hat sich ja wohl deine Tochter mit meinem Sohn herumgetrieben!", brüllte er unaufhaltsam und Nightruns Mutter und die anderen kamen näher. Unter ihnen auch Greyback. Sie waren deutlich in der Überzahl. "VERSCHWINDE VON HIER!!!", knurrte Blade wütend und schnaupte einige male. "Nimm deine Tochter! und gehe!" Seinem Sohn zu liebe, wollte er es nicht zu einem Kampf zwischen ihnen kommen lassen. Aber wenn er so dumm war und gegen sie Kämpfen wollte, waren alle mehr als bereit dazu. Er biss Nightrun sanft in den Nacken und hob ihn so hoch um ihn zu tragen. Nightrun war nun genauso nahe an ihm dran wie sein Vater und er zitterte leicht. Der kleine sah zu Scythe die genauso verängstigt zu sein schien wie er. "Ich hab das nicht gewollt...", dachte er sich bloß und brachte aber kein Wort mehr heraus.

_________________
Die Starken sind die,
die unter Tränen lachen,
eigene Sorgen verbergen
und andere glücklich machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 25
Ort : Im wunderschönen Bayern

BeitragThema: Re: Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze   Do Sep 02, 2010 1:02 am

Scythe war am Wasser nahe gebaut. Sie wusste nicht wann sie sich wieder sehen würde doch sie würde jede Nacht an der Grenze warten. "Meine Tochter hat mehr Anstand als dein komischer son.", sagte Scythes Vater. Er jaulte kurz auf. Von hinten Kam Scythes Mutter.Sie ging neben ihren Mann. "Blade es tut mir leid. Unsere Tochter hat sich einfach hier rum getrieben. Wir werden uns zurück ziehen", sagte Subare. Sie wusste das der Wasser Klan in der unterzahl war. Sie wusste auch das es keine Chance hatte das die beiden normal reden würden. So ihre Mutter biss Scythe nun auch in den Nacken und ging schon mal davon. Sie schnaubte und schon drehte sich ihr Mann mit ihm. "Alice komm.", sagte er und nun gingen die drei weg. Manchmal hatte die Mutter von Scythe mehr verstand als ihr Vater. Sie wusste aber das es richtig ärger geben würde. Doch sie wollte Nightrun wieder sehen nur wann? "Ich will dich wieder sehen.", dachte sie und sah Nightrun an bis er aus ihrem Blickwinkel verschwunden war.

_________________
Giving up dosen't mean your weak. Sometimes ist just means your strong enough to let go.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anime-rs-manga.forumieren.de
Firiell
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 460
Anmeldedatum : 01.08.10
Alter : 23
Ort : Bayern :D
Laune : Verträumt :)

BeitragThema: Re: Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze   Do Sep 02, 2010 1:42 pm

"Das hat man gesehen!", knurrte Swiftkill, Nightruns Mutter. Blade schaupte Subare nur zustimmend zu und ging dann ebenfalls samt Nightrun. Swiftkill nickte Subare ebenfalls noch einmal zu und ging dann ebenfalls, nachdem sie Scythe einmal gemustert hatte. Nightrun war tot unglücklich. An den folgenden Ärger den auch er bekommen würde, dachte er nicht. Er sah Scythe ebenfalls noch so lange an wie er konnte und sie außer Sichtweite seines Augenwinkels war. "Scythe...?",murmelte er noch einmal bevor er sie aus den Augen verlor. Endlich hatte er jemanden gefunden der so dachte wie er. Und schon jetzt wusste er, er würde sie nicht mehr wiedersehen können. Mit angelegten Ohren lies er sich von seinem Vater davon tragen.

gt: Berghöhle (Versteck)

_________________
Die Starken sind die,
die unter Tränen lachen,
eigene Sorgen verbergen
und andere glücklich machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katie
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 25
Ort : Im wunderschönen Bayern

BeitragThema: Re: Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze   Do Sep 02, 2010 3:40 pm

„Nightrun...“, flüsterte Scythe und hatte die Hoffnung aufgegeben. Ihre Eltern und Wächterin gingen wieder zum Versteck.


Tbc: Hauptquartier

_________________
Giving up dosen't mean your weak. Sometimes ist just means your strong enough to let go.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anime-rs-manga.forumieren.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze   

Nach oben Nach unten
 
Der Wald von Eria - In der nähe der Grenze
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Der Hügel im Wald von Tyto
» Schulweg B - Durch den Wald
» Die Hütte im Wald (Kleine Horrorgeschichte)
» kleiner Wald
» Wald & Lichtung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: RPG's :: RPG's :: 2er RPG's :: Kuran no ōkami - fü to mizu :: Eria - Gebiet des Windes-
Gehe zu: